Hochzeitsplanung leicht gemacht: Plansey ❤ yes Wedding Day Management

Einmal das Rundum-Sorglospaket, bitte!

Gehört ihr zu den Brautpaaren, die Abends mit voller Leidenschaft bastelnd auf der Couch sitzen und gerne jedes Detail selbst planen

möchten - Euch aber dennoch ab und zu wünscht eine professionelle Unterstützung an Eurer Seite zu haben? 

 

Und mal davon abgesehen, was vor der Hochzeit passiert: Wer unterstützt Euch denn eigentlich an Eurem großen Tag, koordiniert die Dienstleister und Gäste? Eure Freunde? Familie? Aber sollten die nicht richtig mit Euch feiern können? Wer in diesem Gedankenkarussell

bereits mitgefahren ist, sollte jetzt auf jeden Fall weiterlesen, denn wir möchten Euch heute Julia Leifheit von yes Wedding Day Management vorstellen. Sie möchte mit ihrem Service Brautpaare ansprechen, die ihre Hochzeitsplanung selbst in die Hand nehmen wollen und sich dennoch professionellen Support wünschen. 

 

Wir haben Julia zum Interview getroffen und sie zu ihrem besonderen Hochzeitsservice befragt...

Auf einen Kaffee mit Julia Leifheit

Liebe Julia, wie kam es zu der Idee, solch einen Service für Brauptaare anzubieten? 

"Die eigene Hochzeit ist ein einmaliges Erlebnis. Viele Paare möchten bei der Planung dieses besonderen Tages das Ruder nicht aus der Hand geben. Sie wissen selbst am besten was sie wollen und haben große Freude an der Organisation. Aber so leidenschaftlich gerne man auch plant, am Tag der Hochzeit sollte der Fokus auf dem Erlebnis und den Gefühlen liegen und nicht auf Checklisten, Zeitplänen und Dienstleisterabsprachen. Oft werden diese Aufgaben von den Eltern, den Trauzeugen oder anderen Freunden übernommen. Aber sollen nicht auch diese engen Vertrauten des Brautpaars den Hochzeitstag genießen können? Diese Gedanken motivierten mich dazu ein Angebot für Paare zu erstellen, die ihre Hochzeit selbst planen, aber für die Umsetzung professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen möchten." 

 

 

Auf welche Weise unterstützt Du deine Paare genau? 

"Wenn ich meine Paare kennenlerne ist die Planung meist schon weit fortgeschritten. Meine Brautpaare übernehmen die Wahl der Dienstleister, die Gestaltung der Abläufe und das Design der Hochzeit selbst.

 

 Die wichtigsten Punkte bei denen ich meine Paare unterstütze sind der Check der bisherigen Planung. Wenn man seit Wochen und Monaten in die Vorbereitungen involviert ist, wird man irgendwann „betriebsblind“. Daher schaue ich mir die Planung genau an, gehe alle Punkte mit den Paaren durch und gebe Tipps. 

 

Dann natürlich die Koordination der Dienstleister und Abläufe. Wenn beim Check der Planung aufgefallen ist, dass noch Dienstleister fehlen, helfe ich gerne bei der Suche. Haben wir alle Dienstleister zusammen, stelle ich mich ihnen als erste Ansprechpartnerin während der Hochzeit vor. Wir sprechen uns nun untereinander ab und das Brautpaar ist entlastet. Am Hochzeitstag bin ich vom Aufbau an vor Ort und sorge dafür, dass alles so aufgebaut wird, wie es sich mein Paar vorstellt. Ich achte darauf, dass alle im Zeitplan bleiben und sorge insgesamt für einen reibungslosen Ablauf.

 

Ich werde zum Personal Assistent für das Brautpaar. Denn je näher die Zeremonie rückt, desto mehr flattern die Nerven. Ich bin für das Brautpaar da und kümmere mich darum, dass sie alles haben was sie brauchen. 

 

Für mich ganz wichtig: Creating Moments & Collecting Memories. Der größte Vorteil von Wedding Day Management ist, dass sich das Brautpaar auf sich, die Emotionen und den Moment einlassen kann. Sie können einfach entspannen und diesen einzigartigen Tag in vollen Zügen genießen und erleben. Und auch die Angehörigen und Freunde können feiern, ohne sich um den Ablauf kümmern zu müssen." 

 

Viele Paare haben sich an Weihnachten verlobt und stehen jetzt ganz am Anfang ihrer Planung - welchen Rat würdest Du ihnen geben?

"Seid ehrlich zueinander bezüglich des Budgets und eurer Prioritäten. Eine Hochzeit wird schnell eine kostspielige Angelegenheit. Setzt euch daher von vornherein ein realistisches Limit und überlegt euch, welche Punkte euch wirklich wichtig sind und bei welchen ihr Abstriche in Menge und/ oder Qualität machen könnt. Dies ist die Basis für die gesamte weitere Planung."

Was glaubst Du wird / ist der größte Hochzeitstrend 2018? 

"Die Paare legen immer mehr Wert auf Individualität. Dies zeigt sich nicht nur in kleinen Details wie einem Hochzeitslogo, das sich durch die gesamte Papeterie zieht oder personalisierten Gastgeschenken, sondern besonders in der Art wie gefeiert wird. Der Trend geht weg vom Mainstream und hin zu Realisierung der jeweiligen Vorstellungen des Paares. Ich habe das Gefühl, dass die Paare aktuell, trotz der vielen Einflüsse von außen und Massen an Inspirationsquellen, mehr auf ihre eigenen Wünsche hören. Und dieser Trend geht hoffentlich nicht so schnell zu Ende"

 

 

Yes Wedding Day Management

 

Wir freuen uns sehr, dass Julia nun auch ein Teil unserer

Plansey Anbieter Community ist!

 

 

Ihre Leidenschaft für Listen, Strukturen und Organisation sind die Basis für ihre Arbeit. Gepaart mit einer ordentlichen Portion Herzblut und dem ehrlichen Wunsch, ihre Brautpaare rundum glücklich zu machen, lebt die Münchnerin ihren absoluten Traumberuf.  Und die Frau weiß, wovon sie spricht: So konnte sie sich in 10 Jahren umfangreiche Fachkenntnisse in internationalen 5-Sterne-Hotels, Restaurants, Cateringunternehmen sowie Hochzeits- und Eventagenturen aneignen. Durch ihren Einsatz in den verschiedenen Bereichen der Branche, verliert sie nie den Überblick und hat Verständnis für die Bedürfnisse aller Beteiligten.

 

 

Kontaktinformationen findest Du natürlich in ihrem Plansey Profil. 

 

Entdecke jetzt ihr Plansey Profil

©Bilder: Yes Wedding Day Management  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0